Skip to content Skip to footer

Pressemitteilungen

In diesem Bereich finden Sie aktuelle Pressemitteilungen rund um den TheaterLaien e.V.

Die Fotos in diesem Bereich stehen Journalisten und Medien zur honorarfreien Nutzung für die redaktionelle Berichterstattung im Zusammenhang mit oder über TheaterLaien e.V. zur Verfügung.

Für alle Bilder liegt das Copyright beim TheaterLaien e. V.


  • Veranstaltungshinweis

    Premiere beim TheaterLaien

    Das TheaterLaien spielt „Es war einmal ein Bahnhof“

    Die Premiere findet am 1. April statt. Eine zweite Aufführung ist am 2. April geplant. Beginn ist jeweils um 19.00 Uhr in der Aula im Mädchengymnasium Essen-Borbeck (Drogandstraße, Ecke Fürstabtissinstraße).

    Karten gibt es unter https://theaterlaien.de/karten-kaufen

    Zum Stück:
    Couvize – ein Bahnhof mitten in der Provinz zwischen Paris und Marseille. Die allgemeine Trostlosigkeit wird am Nachmittag nur kurz unterbrochen: Wenn die beiden schnellsten Fernzüge Frankreichs sich dort kreuzen und vorbeirauschen. Doch eines Tages müssen beide Züge wetterbedingt in Couvize anhalten. Menschen, die sich nie hätten treffen sollen, steigen aus und begegnen einander. Damit ändert sich das Schicksal sowohl für Reisende als auch für das Personal.

    Das TheaterLaien wollte das Stück ursprünglich bereits im Frühjahr 2020 auf die Bühne bringen – geplant für die Woche, in der Deutschland in den ersten „Lockdown“ ging. So musste die Aufführung verschoben werden. Nun wurde das Stück unter der Regie von Marco Heckhoff mit einem leicht veränderten Ensemble wieder aufgenommen.

    Fünf Akte von Jacques Deval
    Deutsch von Otto F. Beer
    Überarbeitet von Helmut Peschina
    Original-Titel: Il était une gare

    Mehr Informationen zum Stück und zum Ensemble finden Sie unter https://theaterlaien-borbeck.de/spielplan/

    Bildmaterial

    Kerstin Griese in "Es war einmal ein Bahnhof"

    Kerstin Griese spielt die tragische Rolle der Wanda Zilahy in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Hochformat, jpg, 2703 x 4055 px, 2,42 MB)

    Madame Salviati (Birgit Hemmer) in "Es war einmal ein Bahnhof"

    Birgit Hemmer als Kupplerin Madame Salviati in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Hochformat, jpg, 3302 x 2477 px, 1,75 MB)

    Jean (Marian Ferlic) und Renée (Janine Cresnik) in "Es war einmal ein Bahnhof"

    Das Flitterwochenpaar Jean und Renée Villedieu (v. l. n. r.: Marian Ferlic und  Janine Cresnik ) in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Hochformat, jpg, 3302 x 2477 px, 1,75 MB)

    Helène (Jenny van der Horst) und Georges (Marcel Witte) in "Es war einmal ein Bahnhof"

    George Dalou und Hélène Querrien (v. l. n. r.: Marcel Witte und Jenny van der Horst) haben sich gerade erst kennengelernt und verstehen sich schon prächtig in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (2022, Hochformat, jpg, 1984 x 2645 px, 1,28 MB)

    Helène (Jenny van der Horst) und Georges (Marcel Witte) streiten in "Es war einmal ein Bahnhof"

    George Dalou und Hélène Querrien (v. l. n. r.: Marcel Witte und Jenny van der Horst) haben sich gerade erst kennengelernt und verstehen sich schon prächtig in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Hochformat, jpg, 1984 x 2645 px, 1,11 MB)

    Jenny van der Horst und Marcel Witte in "Es war einmal ein Bahnhof"

    Werden sie doch noch ein Paar? George Dalou und Hélène Querrien (v. l. n. r.: Marcel Witte und Jenny van der Horst) in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Querformat, jpg, 3302 x 2477 px, 1,75 MB)

    Helène (Jenny van der Horst) und Georges (Marcel Witte) in "Es war einmal ein Bahnhof"

    Werden sie doch noch ein Paar? George Dalou und Hélène Querrien (v. l. n. r.: Marcel Witte und Jenny van der Horst) in „Es war einmal ein Bahnhof“

    Download (Querformat, jpg, 3302 x 2477 px, 1,63 MB)


  • “Bei Ihnen zu Hause” – Neues Stück des TheaterLaien e.V. aus Borbeck

    Bitterböse Komödie prangert Reality-TV an – Auch beim TheaterLaien e.V., dem Laientheater aus Essen-Borbeck, hat Corona den Spielplan in den letzten anderthalb Jahren immer wieder über den Haufen geworfen. Aber jetzt probt das Ensemble unter der Regie von Oliver Schürmann wieder. Das aktuelle Stück ist die Komödie „Bei Ihnen zu Hause“ von Nicole Felden und Tobias Bode. Weiterlesen


Pressekontakt:
Susanne Sack
0157 88968539

Karten: https://tLaien.de/karten